Militär-historische Ausflüge

Spuren des zweiten Weltkrieges in Russland

Der Zweite Weltkrieg in Russland – Leningrad, Nowgorod und Staraja Russa sind Orte, die während des Krieges in Russland von kriegshistorischer Bedeutung waren.

Russische Gedenkstätten

Sie fahren über 70 Jahre nach Beendigung des Krieges in eine Region, wo Sie immer noch die Spuren dieses welthistorischen Ereignisses zu sehen und zu spüren bekommen. Sie werden sowjetische Gedenkstätten betrachten, entweder als Denkmale aus Panzern, Geschützen und Siegessäulen oder als russische Soldatenfriedhöfe. Auf der Fahrt nach Marfino haben wir die Möglichkeit, einen russischen Sammelfriedhof zu besichtigen, auf dem in den letzten 30 Jahren die sowjetischen Gefallenen beerdigt wurden, die man bei Suchaktionen in den Wäldern und Sümpfen bergen konnten.

Wir wissen aus Erfahrung, dass es in Deutschland viele Familien gibt, die einen Angehörigen während des Zweiten Weltkrieges in Russland verloren haben. Viele haben damals ein Grab erhalten, aber auch viele sind einfach als vermisst gemeldet.

Wer die Reise zu uns nach Marfino mit einer Reise in die Vergangenheit, auch in die familiäre Vergangenheit, verbinden möchte, kann das mit unserer Mithilfe auch tun.

Deutsche Soldatenfriedhöfe

Auf dem direkten Weg von St. Petersburg (ehemals Leningrad) nach Marfino kommen wir auch an zwei sogenannten deutschen Sammelfriedhöfen vorbei. Das sind deutsche Soldatenfriedhöfe, die vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge in den letzten 25 Jahren gebaut und auf denen die sterblichen Überreste von zigtausenden deutschen Gefallenen umgebettet, sprich wieder beerdigt wurden. Diese Kriegsgräberstätten heißen „Soldatenfriedhof Nowgorod“ und „Soldatenfriedhof Korostyn“.

Der Sammelfriedhof in Nowgorod weist die Besonderheit auf, dass sich dort ein separater Block der spanischen Gefallenen der 250. Infanterie Division, der "blauen Division“, befindet. Insgesamt sind hier ca. 2000 spanische und ca. 8000 deutsche Tote beerdigt.

Der deutsche Friedhof in Korostyn ist direkt am schönen Ilmensee gelegen. Hier wurde ein aus den Kriegsjahren bestehender deutscher Friedhof wieder neu errichtet. Hier ruhen sich ca. 1500 sterbliche Überreste überwiegend deutscher Gefallener.

Weiterhin in unmittelbarer Nähe unserer Reiseroute befinden sich noch zwei große Kriegsgräberstätten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge – der Sammelfriedhof Ssologubowka, unweit von St. Petersburg und der Sammelfriedhof Korpowo im ehemaligen Kessel von Demjansk.

Es sind Besuche dieser Soldatenfriedhöfe möglich. Diese Ausflüge sind nicht im Reisepreis enthalten.

Unsere Ausflüge

Welche Leistungen können wir Ihnen zum dem Thema deutsche Friedhöfe und deutsche Gräber in Nordwestrussland anbieten?

Im Reisepreis enthaltene Ausflüge:

  • Besuche der Soldatenfriedhöfe Nowgorod und Korostyn und Grabkennzeichnungen der dort beerdigten Angehörigen

Zusätzliche Kosten zum Reisepreis oder Extrabuchung:

  • Besuche der Soldatenfriedhöfe in Ssologubowka und Korpowo und Grabkennzeichnungen der dort beerdigten Angehörigen
  • Ausflüge nach Demjansk (Demjansker Kessel) und Cholm (Festung Cholm)
  • Suche nach Gräbern von gefallenen Angehörigen
  • Besuch von ehemaligen, bereits lokalisierten Grablagen aus dem Zweiten Weltkrieg
  • Versuch des Auffindens (Erfassen) von noch nicht lokalisierten Gräbern
  • Ausflüge zu historischen Gegenden
Sammelfriedhof KORPOWO

Sammelfriedhof KORPOWO

Sammelfriedhof KOROSTYN

Sammelfriedhof KOROSTYN

Senden Sie uns Ihre Anfrage